Nacht der Museen
30.08.2008
 
Der Arbeitskreis "Lausitzer Museenland" hat mit Unterstützung des Landkreises Spree-Neiße und der DIAS Niederlausitz gGmbH für den 30. August 2008 die "Nacht der Museen" organisiert. Das letzte Jahr nutzten die teilnehmenden Museen, um ihre Ausstellungen auf den neuesten Stand zu bringen und zusätzlich ein interessantes Rahmenprogramm vorzubereiten.

Der Verkehrslandeplatz Spremberg-Welzow, seit der ersten Museumsnacht mit dabei, hat sich auch in diesem Jahr unter dem Motto "Museumsnacht mit Nachtflug" beteiligt. Die Ausstellungsräume wurden von der Flugplatzbetriebsgesellschaft und vom Verein für Vermisstenforschung überarbeitet und mit neuen Ausstellungsstücken versehen. Frau Baltzke, die ab 01. Juli 2008 als neuer Projektmitarbeiter für das Flugplatzmuseum arbeitet, hatte hier ihre erste Bewährungsprobe zu bestehen.

Erstmalig haben wir Ausstellungsstücke von Herrn Karl Hagemann, der 1944 in Welzow im Jagdfliegergeschwader IV eingesetzt war, ausgestellt. Herr Hagemann besuchte unser Museum im Frühjahr 2008. Er war von unserer Ausstellung so begeistert, dass er uns im Nachgang zahlreiche Utensilien aus seiner Fliegerzeit für das Museum zur Verfügung stellte. Weiterhin haben wir Objekte von Herrn Jürgen Nehrdich ausgestellt, der von 1941 bis 1942 in Welzow seine Ausbildung als Bordfunker absolvierte. Von ihm erhielten wir verschiedene weitere Dinge.

Aus der Zeit nach dem zweiten Weltkrieg stellte uns Herr Horst Altmann, der bei den NVA-Luftstreitkräften in Cottbus diente, sehr viele Ausstellungsstücke der Nationalen Volksarmee, wie zum Beispiel Mützen, Jacken, Hosen u.v.m. zur Verfügung. Unter dem Thema "Waffenbrüderschaft" zwischen der NVA und der Sowjetarmee haben wir damit begonnen eine neue Ausstellungsabteilung einzurichten.

Der Verein für Vermisstenforschung Deutschland e. V. mit Herrn Jens Bechler an der Spitze, hat neue Fundstücke aus der Zeit des zweiten Weltkrieges in seine Räume integriert. Damit hat das Museum eine große Aufwertung erfahren und ist für Besucher sicherlich in vielen Dingen noch interessanter geworden. Erstmalig konnten diese Gegenstände in der "Nacht der Museen" betrachtet werden. Das Museum öffnete pünktlich um 18:00 Uhr seine Pforten und wurde von den Vereinsmitgliedern und Frau Baltzke betreut. Die Flugplatzbetriebsgesellschaft hatte für diesen Tag die Möglichkeit für Nachtflüge zu besonders günstigen Preisen organisiert. Die Nachtflüge begannen gegen 20:00 Uhr, die von Museumsbesuchern und Piloten zahlreich genutzt wurde.

Da das Wetter hervorragend mitspielte saßen unsere Besucher auf der Terrasse oder standen am Lagerfeuer und beobachteten den Nachtflug.

Tag der offenen Tür
05.07.2008
 
Die Flugplatzbetriebsgesellschaft Welzow mbH lud am 05. Juli 2008 zum "Tag der offenen Tür" auf den Verkehrslandeplatz Spremberg-Welzow und den Wasserlandeplatz Welzow - Sedlitzer See ein.

Die Vorbereitungen für dieses Event begannen lange vorher. In bewährter Weise wurde ein Luftfahrtprogramm, ein Rahmenprogramm und die Mitwirkung der auf dem Flugplatz ansässigen Vereine in ein gemeinsames Programm integriert.

Der Förderverein Verkehrslandeplatz Spremberg-Welzow e.V. übernahm eigenständig eigene Programmpunkte, wie das Kinderprogramm und das Feuerwerk. Als besonderes Highlight sollte in diesem Jahr nun der Schulgleiter SG-38 am Boden und in der Luft bewundert werden können. Das Angebot an Rundflügen umfasste etliche Luftfahrzeuge, wie Hubschrauber, Gyrokopter sowie verschiedenen Motor- und Ultraleichtflugzeuge.

Für unsere kleinen Besucher hat das Spielhaus Reuter eine Hüpfburg aufgebaut und das Kinderschminken angeboten. Die kleinen Motorsportfans konnten auf einem abgesteckten Kurs mit Quads fahren.

Die heiße Phase der Vorbereitung lief vom 01. Juli bis zum 04. Juli 2008, um alle notwendigen Voraussetzungen für ein schönes Flugplatzfest zu schaffen. Im Vorfeld wurden die erforderlichen Rasenflächen gemäht, Absperrungen aufgebaut und die Medienversorgung realisiert. Von Seiten der Luftfahrtbehörde gab es die erforderliche Genehmigung für den Betrieb des Schulgleiters SG-38. Die Werbung erfolgte in den regionalen Presseorganen sowie direkt über E-Mail an benachbarte Flugplätze und Vereine.

Am 05. Juli 2008 waren wir ab 07:00 Uhr bereit und hofften nun auf gutes Wetter. Die Wettersatelliten zeigten für unser Gebiet ein schmales Regenband an und ringsherum nur Sonnenschein. Die Wetterfrösche hatten diesmal leider Recht und wir bekamen einen verregneten Vormittag bis gegen 13:00 Uhr. Danach riss das Wolkenband auf, die Sonne kam durch und alle konnten aufatmen. Ein schöner Sommertag brach an, die Besucher kamen und das Programm konnte planmäßig ablaufen.

Vor den Augen der Besucher wurde der SG-38 montiert und ging danach auf die Graspiste. Der Schulgleiter wurde mit dem Bus der Flugplatzbetriebsgesellschaft an einem 400 Meter langen Seil in die Luft geschleppt. Je nach Thermik drehte er einige Runden und landete wieder sicher. Viele Besucher staunten, dass solch ein einfaches Gerät so gut fliegen kann. Parallel dazu fanden auf der Start- und Landebahn die Rundflüge mit den anderen Luftfahrzeugen statt.

Der ADAC - Rettungshubschrauber aus Senftenberg kam für zwei Stunden zu uns und jeder konnte die hochmoderne Technik zur Rettung von Menschenleben aus nächster Nähe besichtigen. Die Kinder vergnügten sich an den verschiedenen Standorten und die Eltern saßen gemütlich bei Kaffee und Kuchen auf der Terrasse des Cafe Concorde. Der Schützenverein Welzow 2005 e. V. lud zum Armbrustschiessen ein, was auch von vielen Besuchern probiert wurde. Das Flugplatzmuseum hatte geöffnet und unter der Regie des Vereins Vermisstenforschung Deutschland e. V. erfolgten interessante Führungen. Die Schützengilde zu Welzow e. V. hatte bereits Tage zuvor ihr Lager aufgebaut und führte nun ihren Vereinswettbewerb durch. Besucher konnten auf der Schießanlage selbst ihre Treffsicherheit ausprobieren.

Auf dem Modellfluggelände des Modellflugclubs Senftenberg / Welzow e. V. herrschte ein reges Treiben. Motorflugzeuge, Segelflugzeuge und Hubschrauber in verschiedensten Typen und Klassen bewegten sich funkferngesteuert durch die Luft. Viele Besucher verweilten hier und fachsimpelten mit den Modellbauern. Der Luftsportverein Welzow e. V. präsentierte seine Luftfahrtausstellung und warb für die Schülerakademie.

Eine gute Versorgung von Frau Peter-Schelinski sowie weiteren Partnern hielt für jeden Gaumen etwas bereit. Gegen 20:00 Uhr wurde das Lagerfeuer angezündet, dass erst nach Mitternacht erlosch. Nach der flotten Musik von DJ Geike tanzten viele Besucher vor der Terrasse.

Das vom Förderverein organisierte Feuerwerk um 23:00 Uhr war wieder eine besondere Attraktion. Die zahlreichen verschiedenen Bilder, untermalt von einer wunderbaren Musik, ließen alle erstaunen. Die letzten Besucher haben erst in den frühen Morgenstunden den Flugplatz verlassen.

Die brandschutztechnische Absicherung erfolgte durch die Freiwillige Feuerwehr Welzow und für eine medizinische Erstversorgung war die DRK Ortsgruppe von Welzow anwesend. Allen Kameraden, für ihre Teilnahme und Unterstützung, sagen wir unseren herzlichen Dank. Da der "Tag der offenen Tür" ohne die Kassierung eines Eintrittsgeldes durchgeführt wird, ist die Unterstützung von Sponsoren für die Realisierung eines interessanten Programms ganz besonders wichtig. Folgende Unternehmen haben uns finanziell oder mit materiellen Leistungen unterstützt, bei denen wir uns hiermit ganz herzlich bedanken möchten:

  • Vattenfall Europe Mining AG

  • Papierfabrik Hamburger Spremberg

  • Sparkasse Spree-Neiße

  • Verlag Reinhard Semmler

  • Terpe Bau GmbH

  • RUB Datenverarbeitung GmbH

  • Praxis für physikalische Therapie Kretschmer

  • Possehl Spezialbau GmbH

  • eta AG

  • Stadtverwaltung Welzow

  • Duräumat-Agrotec Agrartechnik GmbH

  • Auto-Werkstatt Seidlitz

  • Silbernagel GmbH

  • Adler Werbegeschenke


Weiterhin möchten wir uns in diesem Zusammenhang beim Aufsichtsrat und den Gesellschaftern, allen Entscheidungsträgern und Bürgern ganz herzlich bedanken, die uns auf den verschiedensten Gebieten zur Seite gestanden haben, um das Flugplatzprojekt erfolgreich weiter entwickeln zu können.

Abschließend bedanken wir uns bei allen Vereinsmitgliedern, die aktiv mitgewirkt haben und insbesondere bei den eigenen Mitarbeitern, die mit großem Arbeitseinsatz und viel Zeitaufwand für ein gutes Gelingen des Tages der offenen Tür sorgten.
DTM auf dem Lausitz Ring
18.05.2008 | bar
 
Flugplatz. Am 18. Mai 2008 fand ein Lauf der Deutschen Tourenwagen - Masters auf dem Lausitz Ring statt. Zu dieser Rennveranstaltung reisten wieder die Rennteams von Mercedes sowie Audi und VW an.

Die Flugzeuge, alles Geschäftsreisejets, um die 10 Tonnen Startmasse, gaben ein imposantes Bild auf dem Flugplatz ab. Für eine Falcon 900 mit 22 Tonnen Startmasse musste sogar eine Extragenehmigung eingeholt werden.

Zum Abflug der Teams kamen viele Besucher auf den Flugplatz, um dieses besondere Ereignis persönlich miterleben zu können.
Aktionstag des Bergbautourismus
24.04.2008
 
In das Angebotspaket für die Besucher waren auch Rundflüge vom Verkehrslandeplatz Spremberg-Welzow integriert. Die Flugplatzbetriebsgesellschaft Welzow mbH hatte sich darauf entsprechend eingerichtet.

Bei strahlendem Sonnenschein ging es ab 09:00 Uhr schon mit der ersten Rundflugmannschaft los. Der Rundflug ging über das Lausitzer Seenland, den Tagebau Welzow-Süd, den Veranstaltungsort des Bergbautourismusvereins und wieder zurück zum Verkehrslandeplatz. Alle Teilnehmer waren begeistert und machten viele Erinnerungsfotos am Flugzeug. Die erste Mannschaft stieg aus und die zweite wartete bereits auf ihren Flug.

Der Transport der Fluggäste vom Veranstaltungsgelände zum Verkehrslandeplatz und wieder zurück, wurde durch das Taxiunternehmen Fritsch übernommen. Auf dem Flugplatz nahm Herr Scholz vom Bergbautourismusverein die Gäste in Empfang und betreute sie bis zum Rundflug, einschließlich bis zur Rückkehr zum Festplatzgelände.

Aufgrund der großen Nachfrage gab es den ganzen Tag über, ohne Unterbrechung, Rundflüge, die erst am Abend endeten. In unserem Hauptflugbuch konnten wir somit 32 Flugbewegungen realisieren und haben allen Besuchern unsere schöne Heimat aus der Luft zeigen können. Auch die Mitarbeiter im Cafe Concorde hatten den ganzen Tag über gut zu tun.

Wir möchten uns beim Bergbautourismusverein Welzow e. V. und hier insbesondere bei Herrn Karsten Feucht und seiner gesamten Mannschaft, für die hervorragende Organisation bedanken und ihm weiterhin viel Erfolg für alle touristischen Events wünschen.

Bei der nächsten Veranstaltung, die wieder mit Rundflügen gekoppelt ist, sind wir jederzeit mit dabei.
Aktionstag Bergbautourismus
24.04.2008
 
Der Bergbautourismusverein Welzow e. V. lud am 24. April 2008 zum Aktionstag ein. Neben verschiedenen Serviceangeboten in und rund um Welzow war auch der Flugplatz in die Aktivitäten mit eingebunden.

In das Angebotspaket für die Besucher waren auch Rundflüge vom Verkehrslandeplatz Spremberg-Welzow integriert. Die Flugplatzbetriebsgesellschaft Welzow mbH hatte sich darauf entsprechend eingerichtet.

Bei strahlendem Sonnenschein ging es ab 09:00 Uhr schon mit der ersten Rundflugmannschaft los. Der Rundflug ging über das Lausitzer Seenland, den Tagebau Welzow-Süd, den Veranstaltungsort des Bergbautourismusvereins und wieder zurück zum Verkehrslandeplatz. Alle Teilnehmer waren begeistert und machten viele Erinnerungsfotos am Flugzeug. Die erste Mannschaft stieg aus und die zweite wartete bereits auf ihren Flug.

Der Transport der Fluggäste vom Veranstaltungsgelände zum Verkehrslandeplatz und wieder zurück, wurde durch das Taxiunternehmen Fritsch übernommen. Auf dem Flugplatz nahm Herr Scholz vom Bergbautourismusverein die Gäste in Empfang und betreute sie bis zum Rundflug, einschließlich bis zur Rückkehr zum Festplatzgelände.

Aufgrund der großen Nachfrage gab es den ganzen Tag über, ohne Unterbrechung, Rundflüge, die erst am Abend endeten. In unserem Hauptflugbuch konnten wir somit 32 Flugbewegungen realisieren und haben allen Besuchern unsere schöne Heimat aus der Luft zeigen können. Auch die Mitarbeiter im Café Concorde hatten den ganzen Tag über gut zu tun.

Wir möchten uns beim Bergbautourismusverein Welzow e. V. und hier insbesondere bei Herrn Karsten Feucht und seiner gesamten Mannschaft, für die hervorragende Organisation bedanken und ihm weiterhin viel Erfolg für alle touristischen Events wünschen.

Bei der nächsten Veranstaltung, die wieder mit Rundflügen gekoppelt ist, sind wir jederzeit mit dabei.
Saisonauftakt
05.04.2008
 
Pünktlich zum Beginn der Fliegersaison hat der Verkehrslandeplatz Spremberg-Welzow, am 05. April 2008 unseren alljährlichen Saisonauftakt organisiert. Die am Platz ansässigen Piloten stellten hierfür ihre Maschinen zur Besichtigung vor und realisierten Rundflüge.

Bereits um 10:00 Uhr gab es den ersten Start in die Lüfte. Petrus ließ die Sonne scheinen und bescherte uns gutes Flugwetter.

Bis in die Abendstunden hinein kamen Besucher auf das Flugplatzgelände und informierten sich bei Kaffee und Kuchen zu den geplanten Veranstaltungen fär 2008.