MUSEO-Projekt erfolgreich abgeschlossen
31.12.2006
 
Das vom Landkreis Spree-Neiße initiierte Projekt "MUSEO", in dem auch unser Flugplatzmuseum eingebunden war, endete nach zwölfmonatiger Laufzeit erfolgreich am 31.12.2006. 780 Exponate haben nun ihren festen Platz im Flugplatzmuseum gefunden.

Frau Anita Sündermann und Frau Cornelia Gerahn aus Welzow inventarisierten und archivierten engagiert und umsichtig ein Jahr lang die gesamten Bestände unseres Flugplatzmuseums. Die Arbeiten umfassten dabei folgende Schwerpunkte:

» Erfassung der Ausstellungsobjekte mit einer internetbasierten Software. Die notwendige Hard- und Software wurde vom Landkreis zur Verfügung gestellt.

» Jedes Ausstellungsobjekt wurde inventarisiert, fotografiert und seine wesentlichen Merkmale beschrieben.

» Mit der Erfassung erfolgten teilweise eine Säuberung, kleinere Reparaturen und Sicherungsarbeiten zur Erhaltung.

Die Anordnung der Objekte wurde nach einer neuen Systematisierung vorgenommen.

Der gesamte Ausstellungsbestand wird auf dem Internetserver des Landkreises Spree-Neiße abgelegt und steht damit allen Interessenten und Nutzern zur Verfügung. Wir sind sehr froh, dass wir durch dieses Projekt unseren Museumsbestand erfassen konnten und würden uns über eine Weiterführung dieser Arbeiten freuen.

Die Flugplatzmannschaft möchte diese Stelle nutzen und lädt alle Besucher ganz herzlich zu einem Museumsbesuch ein.

Neues Kreiselsymbol
07.12.2006
 
Nach einer Empfehlung der Abgeordneten der Stadt Welzow sollte der 3. Kreisel der neuen Umgehungsstraße durch die Flugplatzbetriebsgesellschaft gestaltet werden. Der erste Kreisel trägt das Wappen der Stadt Welzow und der zweite die Wappen der Stadt und ihrer Partner. Nach der Konzeption und dem Entwurf einer entsprechenden Schablone wurde das Flugplatzlogo bei der Welzower Baumaschinen- und Mischtechnik GmbH in Auftrag gegeben. Nach erfolgreicher Fertigung konnte das Logo am 7.12.2006 mit Hilfe eines Kranes montiert werden. Hierfür bekamen wir freundliche Unterstützung von Herrn Koch, Geschäftsführer der Straßen- und Tiefbau Welzow GmbH, der bei der Montage mit der Bereitstellung eines Autodrehkranes und Arbeitskräften half.

Im Namen des Aufsichtsrates und der Gesellschafter der Flugplatzbetriebsgesellschaft Welzow mbH möchte ich mich bei allen Beteiligten für ihre Hilfe und Unterstützung bedanken.

Kinderweihnachtsfeier
03.12.2007
 
Schneewittchen mit den 7 Zwergen suchen zusammen mit 200 Kindern, Eltern und Besuchern an einem Adventssonntag den Weihnachtsmann.

Der Förderverein "Verkehrslandeplatz Spremberg-Welzow e. V." lud auch 2006 zu einer Kinderweihnachtsfeier ein. Zahlreiche Sponsoren unterstützten im Vorfeld mit Geld- und Sachspenden dieses Vorhaben, so dass zur großen Freude der Organisatoren 60 Wichteltüten gepackt werden konnten. Das Verwaltungsgebäude und das Café "Concorde" wurden mit viel Liebe und Geschick weihnachtlich geschmückt.

Bastelstraßen im Erdgeschoss und im Obergeschoss wurden aufgebaut. Unter der freundlichen Anleitung von freiwilligen Helfern konnten Apfelsterne und Spekulatiushäuser gebastelt oder Weihnachtsfiguren bemalt werden. Brettspiele und eine Märchenerzählerin warteten ebenfalls auf ihre Besucher. Im Vereinszelt war eine große Kaffeetafel aufgebaut und im Grillhaus gab es Quarkspitzen und Glühwein.

Um 16:30 Uhr kam Schneewittchen mit den 7 Zwergen und erzählte den Kindern vom schlafenden Weihnachtsmann auf dem Flugplatz. Alle Kinder, ausgerüstet mit Lampions und Fackeln, machten sich auf die Suche nach dem Weihnachtsmann. Am Museum lag er auf einer Bank und schlief. Man konnte sein Schnarchen schon von weitem hören. Alle Kinder riefen laut den Weihnachtsmann bis er wach wurde. Gemeinsam ging's zurück zum Zelt, wo der Weihnachtsmann alle Geschenke verteilte. Überall sah man leuchtende Kinderaugen. Das angezündete Lagerfeuer lud zum Wärmen und Knüppelkuchenbacken ein.

Das Lachen der Kinder und die Dankesworte der Eltern waren der schönste Lohn für alle Beteiligten. Der Vorstand möchte sich ganz herzlich bei allen Vereinsmitgliedern, Freunden, ehrenamtlichen Helfern und den vielen Sponsoren bedanken, die solch eine wunderschöne Veranstaltung ermöglichten. Dies ist für alle ein großer Ansporn, auch 2007 wieder eine Kinderweihnachtsfeier zu gestalten.

Lange Nacht der Museen
02.09.2006
 
Mit einem herzlichen "Здравствуйте!" begrüßte das Flugplatzmuseum Welzow seine Gäste. Ab 18:00 Uhr begann hier ein russischer Abend mit Musik und Wodka am Lagerfeuer, Tee aus dem Samowar und Soljanka aus dem Kessel. "Russische Offiziere" führten durch das Museum und es wurden original russische Waren verkauft.
Fliegercamp in Welzow
20.08.2006
 
Der im Januar 2006 geschlossene Kooperationsvertrag zwischen den Verkehrslandeplätzen Egelsbach und Spremberg-Welzow trägt seine ersten Früchte.

Vom 17.08. bis 20.08.2006 fand das 1. Fliegercamp des Frankfurter Verein für Luftfahrt e.V. in Welzow statt. Bereits im Frühjahr 2006 gab es die ersten Kontakte mit dem Geschäftsführer des Vereins, Herrn Willi Hartmann, zur Ausgestaltung dieses Events. Das Fliegercamp in Welzow sollte einerseits natürlich fliegerischen Aktivitäten dienen aber auch gleichzeitig dazu dienen, die Lausitz näher kennen zu lernen. Das Team der Flugplatzbetriebsgesellschaft Welzow mbH stellte ein interessantes Programm zusammen. Nach Abschluss aller Vorbereitungen hatten wir nur noch das Problem "Gutes Wetter" zu lösen. Da Luftfahrer bekanntlich einen guten Draht zum Wettergott Petrus haben, ist es uns gelungen, vier wunderbare Sommertage zu zaubern.

Am Donnerstag Mittag begrüßten wir die ersten Flieger. Nach und nach flogen 8 Flugzeuge der Typen Cessna, Piper, Katana und Morane mit 21 Gästen bei uns ein. Nach Begrüßung, erstem Kennenlernen und Imbiss ging es sofort zum Wasserlandeplatz an den Sedlitzer See. Alle Piloten hatten den Wunsch, einmal in einem einstündigen Schnupperkurs das Wasserfliegen auszuprobieren. Während eine Mannschaft mit dem Wasserflugzeug flog, ging der andere Teil auf eine zweistündige Flossfahrt über den Sedlitzer See. Shantymusik, Sonnenschein und gute Laune waren unsere Begleiter. Der Tag endete mit einem gemütlichen Beisammensein im Hotel.

Am Freitag früh ging der 2. Block zum Wasserflugbetrieb. Die anderen Gäste besichtigten den Tagebau Welzow-Süd mit einer beeindruckenden Grubenbefahrung bis vor das Kohleflöz und einem anschließenden Besuch des Vattenfallkraftwerkes in Schwarze Pumpe. Auf dem Flugplatz wieder angekommen, gab es am Abend eine große Grillparty mit Lagerfeuer und Musik. Fliegerisch wurden die Stunden von 22:00 bis 01:00 Uhr für den Nachtflug durch die Vereinsmitglieder genutzt.

Am Samstag startete für einige die nächste Wasserflugausbildung. Die anderen Gäste konnten sich auf eine fünfstündige Kahnfahrt durch die Spreewaldlandschaft freuen. Alle waren von diesem Naturerlebnis tief beeindruckt. Den Abend ließen unsere Gäste wieder mit einem Nachtflugprogramm ausklingen. Am Sonntagvormittag gab es ebenfalls wieder Wasserflugbetrieb und eine Besichtigung unseres Flugplatzmuseums. Gegen Mittag wurden die Maschinen schrittweise für den Heimflug vorbereitet und um 14:00 Uhr hoben die ersten Flugzeuge mit winkenden Tragflächen in Richtung Egelsbach ab.

Alle unsere Gäste lobten die guten Möglichkeiten unseres Verkehrslandeplatzes aber auch die interessanten und sehenswerten Ausflugsziele in unserer Region. Welzow wird somit künftig ein lohnendes Ziel für die Vereinsmitglieder sein. Der Vorstand versprach uns, in der Region und bei den benachbarten Luftfahrtvereinen für Welzow und die Region zu werben.

Mit dieser Aktion ist ein kleines Mosaiksteinchen unseres Kooperationsvertrages zum Leben erweckt worden, dem bestimmt viele weitere folgen werden.

Wir freuen uns darauf unsere neuen Partner und Freunde bald wieder auf unserem Flugplatz begrüßen zu dürfen!

12. Flugplatzfest
09.07.2006
 
Nach einer Pause im vergangenen Jahr lud der Flugplatz Welzow in diesem Jahr alle Flugbegeisterten zum nunmehr 12. Flugplatzfest ein.

Am 08.07.2006, um 10:00 Uhr, war es endlich soweit. Auf der Festbühne waren Gesellschafter, Bürgermeister und Herr Laux, Geschäftsführer der Papierfabrik Hamburger Spremberg GmbH & Co. KG und Schirmherr des 12. Flugplatzfestes, anwesend und eröffneten gemeinsam das Flugplatzfest. An zwei Tagen erwartete unsere Besucher ein interessantes und abwechslungsreiches Programm mit Flugshows, Wasserfliegen, Rundflügen, Tanz, Fallschirmspringen und vielem mehr.

Als besondere Highlights unserer Flugshow präsentierten wir:

» das "Black-Birds Air-Show-Team", die uns mit einer Flugvorführung von 4 Zlin 42/43 begeistern werden,

» eine Feuerlöschvorführung aus der Luft mit der PZL 106 "Kruk",

» eine Flugvorführung eines Modellflugzeuges mit Strahltriebwerk,

» eine Flugvorführung mit dem Gyrokopter, und

» den Rosinenbomber DC-3.

Die WM live auf dem Flugplatzfest

Der Samstag verlief nach einigen wetterbedingten Verspätungen durchaus zufriedenstellend. Ab 21:00 Uhr wurde im Cafe Concorde das WM-Spiel um Platz 3 Portugal-Deutschland auf unserer Großleinwand live übertragen, was von vielen Besuchern dankend angenommen wurde. Höhepunkt des Abends war ein wunderbares Höhenfeuerwerk um 23 Uhr. Danach ging es weiter mit Tanzmusik und die besonders Standhaften verließen den Flugplatz erst im Morgengrauen.

Der Sonntag zeigte sich von früh an mit viel Sonne und hohen Temperaturen. Besonderes Interesse fanden an diesem Tag die 4 Wasserflugzeuge auf dem Sedlitzer See sowie die Wassersportaktivitäten des Ilse-Seesportvereins. Gegen 18:00 Uhr klang unser 12. Flugplatzfest langsam aus.

Wir danken an dieser Stelle allen Beteiligten für die gute Arbeit, die so zu einem reibungslosen Ablauf unseres Festes beigetragen haben. Unser besonderer Dank gilt dem Fördervereins Verkehrslandeplatz Spremberg - Welzow e.V., deren Mitglieder erstmalig aktiv an der Organisation und Durchführung des Flugplatzfestes beteiligt waren. Des Weiteren möchten wir allen unseren Sponsoren danken, die uns mit Finanz- und Sachspenden unterstützt haben.

Und noch ein wichtiger Hinweis:

Im nächsten Jahr begehen wir das Jubiläum "80 Jahre Fliegen in Welzow", welches wir zünftig feiern werden.

Broschüre zur Flugplatzgeschichte
 
Der Förderverein Verkehrslandeplatz Spremberg-Welzow e.V. hat in enger Zusammenarbeit mit der Flugplatzbetriebsgesellschaft Welzow mbH eine Broschüre veröffentlicht, die erstmalig versucht, die fast 80-jährige wechselvolle Geschichte des Flugplatzes Welzow zusammenhängend darzustellen. Der Leser erhält Einblick in bisher unveröffentliche Dokumente und Fakten, die durch Forschungen im Niederlausitzer Heidemuseum Schloss Spremberg, im Brandenburgischen Landeshauptarchiv Potsdam und im Geheimen Staatsarchiv Berlin sowie durch zahlreiche Berichte von Zeitzeugen zu Tage gefördert wurden.

35 Seiten dokumentieren in Wort und Bild
» das Geschehen auf dem Flugplatz in den 20er Jahren,
» die Tätigkeit der Luftwaffe vor und während des Zweiten Weltkrieges
» die Anwesenheit der Fliegertruppen der Sowjetunion in Welzow, und
» den Neubeginn der zivilen Nutzung.

Interessierte können die Broschüre Die wechselvolle Geschichte des Flugplatzes Welzow über die Flugplatzbetriebsgesellschaft bestellen:

Broschüre, 35 Seiten mit Bildern (s/w)
EUR 7,50 (+ EUR 1,50 Versandkostenpauschale)
Erscheinungsjahr: Nov. 2005, Preisangaben inkl. MwSt.